Klima: China und EU kooperieren

Die Green Sustainable Development Conference (2022) und das China-EU High-Level Forum on Sustainable Development wurden am 10. und 11. Dezember in Taicang, Provinz Jiangsu, abgehalten, um die chinesisch-europ├Ąische Zusammenarbeit in den Bereichen Klima und nachhaltige Entwicklung zu f├Ârdern. Die Konferenz wurde gemeinsam vom Chinesischen Volksinstitut f├╝r Ausw├Ąrtige Angelegenheiten und der China Society of Industrial Economics ausgerichtet und vom China-EU Carbon Neutrality Cooperation Office (CECCO), dem Zentrum f├╝r internationale wirtschaftliche und technologische Zusammenarbeit des Ministeriums f├╝r Industrie und Informationstechnologie, organisiert.

Das China-EU Carbon Neutrality Cooperation Office (CECCO) hat gemeinsam mit globalen Partnern, darunter Roland Berger, den Jahresbericht ├╝ber die Zusammenarbeit zwischen China und der EU im Bereich der gr├╝nen und kohlenstoffarmen Industrie ver├Âffentlicht. Der Bericht wird die neuesten Fortschritte verfolgen und Entwicklungstrends in Bezug auf klimaneutrale Politik, Technologien, Standards, Projekte und Finanzierungsmechanismen in China und Europa aufzeigen. Die Umsetzung von Pilotprojekten zur CO2-Neutralit├Ąt zwischen China und der EU wird bewertet, und es werden herausragende Beispiele der Zusammenarbeit f├╝r eine globale F├Ârderung vorgestellt, um neue Ideen f├╝r die Entwicklung und Zusammenarbeit zwischen chinesischen und europ├Ąischen Akteuren zu inspirieren.

Die Initiative ÔÇ×Earth Aspiration Action (E2A)” wurde gemeinsam von mehr als 40 chinesischen und europ├Ąischen Regierungsbeh├Ârden, sozialen Organisationen, Forschungsinstituten, Finanzinstituten und f├╝hrenden Unternehmen aus China, Deutschland, Frankreich, Italien, D├Ąnemark, der Schweiz und anderen L├Ąndern ins Leben gerufen. Die E2A-Initiative zielt darauf ab, ein Netzwerk internationaler Partner aufzubauen, gemeinsam eine gr├╝ne digitale Infrastruktur zu schaffen und zu nutzen, die Forschungsgemeinschaft dabei zu unterst├╝tzen, eine Schl├╝sselrolle bei der Synergie von gr├╝nem und digitalem Wandel zu spielen, und die j├╝ngere Generation zu ermutigen, wichtige Teilnehmer und k├╝nftige Vorreiter in der nachhaltigen Entwicklung zu sein.

Das China-Europe Carbon-Neutral City Forum (2022) fand ebenfalls w├Ąhrend der Konferenz statt. Das Forum wurde von Herrn Ding Zhijun, stellvertretender Generaldirektor der Abteilung f├╝r Energieeinsparung und umfassende Nutzung vom MIIT, und Herr Yang Zijian, Leiter der Abteilung f├╝r ├Âffentliche Politik des B├╝ros f├╝r die Zusammenarbeit zwischen China und der EU im Bereich der Kohlenstoffneutralit├Ąt, moderiert. Die Diskussionsteilnehmer vertraten chinesische und europ├Ąische Regierungsbeh├Ârden, darunter Kopenhagen, Wuhan City, Sanya City und Taicang City, sowie soziale Organisationen und weltweit f├╝hrende Unternehmen, darunter Sweden-China Greentech Alliance, China-Britain Business Council (CBBC), RINA, Roland Berger und Sweco. Sie tauschten sich ├╝ber den Weg der synergetischen gr├╝nen und digitalen Transformation und Innovationspraktiken in St├Ądten aus und leisteten strategische und praktische Unterst├╝tzung f├╝r den Aufbau der China-EU Green and Digital Innovation Cooperation Zone und die Umsetzung der China-EU Carbon Neutrality Innovation Cooperation Pilot Projects.

Related Posts

%d bloggers like this: