Solarzeitalter mit Hyper-ion-Solarmodulen bricht an

Es ist ein Durchbruch: Das HJT-Solarmodul der Hyper-ion-Serie des chinesischen Herstellers Risen Energy gilt als Vorzeigeprodukt im Rahmen der neuen Strategie des chinesischen Unternehmens. Das hocheffiziente und leistungsstarke Modul bietet eine un├╝bertroffene Zuverl├Ąssigkeit bei der Leistung und zeichnet sich durch eine geringere D├Ąmpfung und einen niedrigeren Temperaturkoeffizienten aus. Das Hyper-ion ist ein kohlenstoffarmes Solarprodukt, das zur Senkung der Stromkosten entwickelt wurde. Es verwendet die hocheffiziente 210-mm-HJT-Zellenstapel- und -packungstechnologie, mit der die Modulleistung bis zu ├╝ber 700 Wp erreicht.

Die herausragende Leistung der n-Typ-Zelle von Risen Energy f├╝hrt zu einem h├Âheren Stromerzeugungsgewinn. Sie verf├╝gt ├╝ber die branchenf├╝hrende ultrad├╝nne 100-╬╝m-Zellentechnologie und wird in einem Modulverpackungsprozess hergestellt, der mit einem umweltfreundlicheren Rahmen aus hochfestem legiertem Stahl gekoppelt ist, so dass ihr CO2-Fu├čabdruckwert (Product Carbon Footprint, CFP) unter 400 kg eq CO2/kWc liegt ÔÇô weit unter dem Marktdurchschnitt.

Ein Test durch einen unabh├Ąngigen Dritten, der die Leistung des Solarmoduls der Hyper-ion-Serie mit Hetero-Junction-Technologie von Risen Energy gepr├╝ft hat, hat ergeben, dass der Gewinn bei der Stromerzeugung 6,14 % betr├Ągt und damit die bifazialen PERC-Module in einem Projekt im chinesischen Yinchuan ├╝bertrifft. Verglichen mit dem monokristallinen PERC-Solarmodul betr├Ągt der Gewinn bei der Stromerzeugung 9,63 %. Eine 100-MW-Solaranlage mit dem HJT-Modul Hyper-ion erzeugt 6 Millionen kWh mehr Strom und setzt 5.760 Tonnen weniger Kohlendioxid frei als eine Anlage mit PERC-Modulen. Im Vergleich zum TOPCon-Modul kann es au├čerdem 3 Millionen kWh mehr Strom pro Jahr erzeugen, was einer CO2-Einsparung von 2.880 Tonnen entspricht.

Related Posts

%d bloggers like this: